Der Lårdalstigen ist eine der spektakulärsten Wanderungen Südnorwegens und führt über anspruchsvolle 14 km von Dalen nach Lårdal – immer oberhalb vom und mit Blick auf den Telemarkkanal.

Am besten startet man vom Lårdalstigen Parkering Ost oberhalb von Dalen. Diesen erreicht man, indem man den Eidsborgvegen/450 10 min mit dem Auto bergauf folgt. Hier startend stehen einem 6 bis 8 Stunden Wanderung mit etwa 600 m Auf- und 1000 m Abstieg bevor. Durch gute Beschilderung ist der Weg nicht zu verfehlen, zudem werden wertvolle touristische Informationen geboten.

Auch wir wollten uns an dieser Tageswanderung probieren und hatten sie als eines DER Highlights unseres Skandinavien-Roadtrips auserkoren. Bereits in der Planung hatten wir verschiedene Ideen, wie wir die Schwierigkeit, dass Hin- und Rückweg an einem Tag nicht zu schaffen sind, ein Rücktransport jedoch sehr kostenintensiv ist, angehen könnten: Sollten wir ein aufblasbares Kajak mitschleppen und den Rückweg über den Telemarkkanal bewältigen? Oder lieber nach einem kurzen Teil des Rückwegs das Zelt aufschlagen und am nächsten Tag das restliche Stück zurück zum Parkplatz wandern?

Wir hatten also viele Ideen – manche besser, manche weniger gut – und beschlossen, die Entscheidung vor Ort zu treffen. In Dalen wurde schnell klar, dass keiner der Pläne umsetzbar sein würde:

  1. Durch eine Straßensperrung war der Parkplatz auf direktem Weg nur innerhalb eines jeweils einstündigen Zeitfensters am frühen Morgen und am Nachmittag zu erreichen. Da wir jedoch nicht derart früh starten wollten, würden wir einen mehr als halbstündigen Umweg fahren müssen.
  2. Zudem regnete es bereits am Abend vorher und dann auch am Morgen der geplanten Wanderung beinahe sintflutartig.
  3. Uns war bereits klar geworden, dass es völlig unrealistisch wäre, auf dieser anspruchsvollen Wanderung auch noch ein 15kg schweres Kajak inklusive Equipment mitzuschleppen.

Wir gingen den Tag also ruhig an, verließen geordnet den Campingplatz und fuhren durch strömenden Regen den Umweg zum Wanderparkplatz. Mittlerweile hatten wir uns darauf verständigt, einfach ein Stück vom Lårdalstigen zu wandern und dann wieder umzukehren. Aber ein bisschen wollten wir von diesem Wanderweg, der ja ursprünglich als großes Highlight geplant war, auf jeden Fall erleben! Im nun langsam abnehmenden Regen warfen wir uns in volle Montur – Regenhosen inklusive – und wanderten los. Durch die traumhaften Ausblicke auf den Telemarkkanal, aber auch die wilde Natur kamen wir nur langsam voran. Als besondere Highlights des Tages durchschritten wir eine enge Schlucht – diese kann aber auch problemlos umgangen werden – und frühstückten mittlerweile bei Sonnenschein auf einem Felsen oberhalb des Kanals sitzend.

Kurz nach dieser Pause kehrten wir wieder um. Am Parkplatz angekommen hatten wir für nur 7,5 km etwa dreieinhalb Stunden gebraucht! Die Angabe im Internet, dass der Lårdalstigen 6 bis 8 Stunden in Anspruch nimmt und der Rückweg keinesfalls am selben Tag zu schaffen ist, können wir somit eindeutig bestätigen. Auf dem Stück, das wir gewandert sind, bieten sich auch keinerlei geeignete Zeltplätze – selbst wenn nicht alles nass gewesen wäre, geben Boden, Bewuchs und Landschaft das einfach nicht her.

Wer also den Lårdalstigen in Angriff nehmen möchte, sollte sich – egal ob er in Lårdal oder Dalen startet – im Vorhinein gründlich informieren und einen Plan zurechtlegen: Wo ist ein geeigneter Ausgangspunkt für die Wanderung und wie gelangt man dahin? Wie kommt man nach erfolgter Tageswanderung wieder zurück? Ob diese Fragen große oder kleine Hürden darstellen, hängt natürlich vom Transportmittel, dem gewählten Budget und der allgemeinen Fitness ab…

Wenn Ihr weitere Informationen zum Lårdalstigen sucht, dann werdet Ihr bei visitnorway fündig, aber auch Annabelle und Malte von trailventure waren dort schon unterwegs. Außerdem binden wir Euch die grobe Route als gpx ein:

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner